Oefentherapie

Oefentherapie (NL) bedeutet wörtlich übersetzt „Übungstherapie‟ und ist eine anerkannte Therapieform in den Niederlanden. Es ist seit Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitssystems. Die folgende graphische Darstellung zeigt das Prinzip der Oefentherapie.

Ein wichtiges Hilfsmittel während der Therapie ist der Spiegel, dieser hilft sich und die eigene Haltung selbstständig sehen und beurteilen zu können (z.B.: Stand der Wirbelsäule und die Sitzhaltung). Um langfristige Erfolge erzielen zu können und Beschwerden zu vermindern, ist oftmals eine Veränderung im Verhalten notwendig. Dies geschieht vor Allem durch die Anleitung des Oefentherapeuten. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass selbst erarbeitete Lösungen besser umgesetzt und so automatisierte Haltungen verändert werden können. Ihr eigener Einsatz spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Um Veränderungen erzielen zu können, ist es also wichtig:

  1. eine gute Körperwahrnehmung zu erlernen/ zu haben
  2. ein Bewusstsein für die eigenen Bewegungen zu entwickeln
  3. Lösungen, mit Unterstützung eines Oefentherapeuten, selber zu erarbeiten
  4. Veränderungen im Alltag zu integrieren

Das Arbeitsfeld eines Oefentherapeuten ist vielfältig und umfasst alle Altersgruppen und Beschwerden am Bewegungsapparat, die durch bestimmte Bewegungen verursacht werden. Auch präventiv kann der Oefentherapeut eine wichtige Rolle spielen, um langfristigen Beschwerden vorzubeugen. Oefentherapie wird eingesetzt bei:

  • Rückenbeschwerden
    (z.B. Bandscheibenvorfälle)
  • Arm-, Nacken-, und Schulterbeschwerden
  • Kopfschmerzen & Verspannungen
  • Beschwerden, die durch die Arbeit verursacht werden
  • Beckenbeschwerden (z.B. während und nach der Schwangerschaft)
  • Atemprobleme
  • Hüfte-, Knie-, und Fußbeschwerden
  • Chronische Erkrankungen

Um Ihre Beschwerden zu lindern, wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, der Ihre alltäglichen Bewegungen integriert.
Sie werden eine neue Sicht auf Ihr Bewegungsverhalten entwickeln und Ihre Körperhaltung verbessern.